Projekte

In Abweichung eines Diktums von Martin Walser: Geschrieben und gedacht zu haben nutzt nichts. Nur Denken und Schreiben nutzt. In diesem Verständnis  wende ich mich in diesem Jahr 2018 folgenden neuen Themen zu:

Unter anderem durch den Vorsitz im Vorstand der Martin Heidegger-Gesellschaft bedingt, wende ich mich erneut Heideggers Leben und Denken zu: Jenseits von Hagiographie und billiger Selbstgerechtigkeit ist diesem noch immer hoch inspirierenden und zugleich an Untiefen reichen Denken nachzugehen.

  • Im Jahr 2018 arbeite ich weiter  an einer philosophischen Systematik, die das - teils schwierige, teils inspirierende - Erbe von Religionen und Kulturen mit einer Rationalitätskonzeption verbinden und elementar fragen soll, was Erkenntnis, was Wahrheit, was Vernunft ist. Sie steht unter dem Arbeitstitel "Das andere Absolute".
  • Daneben möchte ich nun endlich einen größeren monographischen Essay über "Die Veränderung der Seele und des Geistes im Netzzeitalter" vorlegen.
  • und: in Ergänzung meiner Politischen Philosophie: Gesicherte Freiheiten (2015) schreibe ich gerade eine Reflexion über die gegenwärtige Weltlage, die jetzt  den Arbeitstitel „Im Herzen der Gegenwart“ trägt.